DIE BEDEUTUNG EINES GESUNDEN

UND NICHT NUR SCHÖNEN KÖRPERS

Übermäßiges Fett ist bei vielen Menschen in allen Teilen der Welt ein häufig anzutreffendes Problem. Die Gesundheitsrisiken eines ungesunden Lebensstils sind eine nicht zu unterschätzende Tatsache und gehen über das reine Streben nach der perfekten Körperform hinaus.

Die Wirkung der B-TONIC Methode ist wissenschaftlich erwiesen: Wirksamkeit und Sicherheit wurden mit den zuverlässigsten, wissenschaftlichen Methoden (MRT, CT, Ultraschall und Histologie) in sieben unabhängigen, in den Vereinigten Staaten durchgeführten Studien getestet. Resultat:

  • 19% durchschnittliche Fettreduktion
  • 16% durchschnittliche Zunahme der Muskelmasse
  • 4 cm durchschnittliche Reduzierung des Umfangs

 

Eine komplette B-TONIC Behandlung beinhaltet durchschnittlich vier Sitzungen (zwei pro Woche). Die Wirkungen sind bereits nach zwei bis vier Wochen nach der letzten Sitzung sichtbar und halten bis zu 6 Monate an. Eine B-TONIC Sitzung dauert nur 20 bis 30 Minuten!  Zur Aufrechterhaltung des Resultats empfiehlt sich eine Sitzung pro Monat.

Wie funktioniert B-TONIC?

Die elektromagnetischen Wellen sind in der Lage, bis zu 36.000 supramaximale Muskelkontraktionen zu erzeugen, die durch normale körperliche Betätigung (in nur 30 Minuten) nicht erreichbar sind.
Wenn das Muskelgewebe Kontraktionen ausgesetzt ist, ist es gezwungen, sich an diese Bedingungen anzupassen; deshalb bildet es seine innere Struktur um, die Muskeln nehmen zu (Hypertrophie) und Fett wird verbrannt.

 

 

Für welche Körperregionen kann ich dieses Verfahren nutzen?

  • Bauch
  • Beine ( Quadrizeps, rückseitige Oberschenkelmuskulatur)
  • Po
  • Arme (Bizeps, Trizeps)


..WAS NOCH?

Ab wann werde ich Ergebnisse sehen?
Bereits nach der ersten Behandlung werden Sie erste Ergebnisse spüren. Erkennbare Ergebnisse sind nach 2 – 4 Wochen sichtbar und werden sich in den nachfolgenden Wochen weiter verbessern.

Gibt es eine Erholungszeit?
B-TONIC ist nicht-invasiv. Somit fällt keine Erholungszeit an.

Gibt es Gegenanzeigen?

Vorsicht ist geboten . . .
• bei ungeklärten Muskelzerrungen, Überdehnungen oder Muskelschäden
• bei Hernie (Bruch)
• bei auseinanderstehenden Bauchmuskeln
• bei Metallprothesen
• während einer Schwangerschaft
• während der Stillzeit
• bei Herzerkrankungen mit Rhythmusstörungen
• bei Herzschrittmachern
• bei neurologischen Problemen
• bei akuter Thrombophlebitis/Thrombose
• bei Epilepsie
• bei Krebserkrankungen

 

Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie mit minimalem Aufwand maximale Ergebnisse erzielen!

Jetzt Termin vereinbaren!